Mozilla Tech Weekend Berlin, 28./29. November 2015

DATE: Sat, 28. Nov./Sun. 29, 2015 TIME: 11am-3pm

LOCATION: Kulturkantine, Saarbrücker Str. 24, Haus C, Berlin,


DESCRIPTION: Join us at the Mozilla Weekend Berlin. We would like to invite all of you to the Mozilla Tech Weekend on November 28th 2015. There will be tech talks on Saturday and workshops on Sunday.


Saturday 28th November, 11am-3pm

  • Servo: Mozilla’s Parallel & Safe Next-Generation Browser Engine
  • Data reporting at Mozilla
  • Firefox OS: Why we exist
  • What’s new in Firefox

After the talks there will be some food and time to get in touch with developers and each other.

Sunday 29th November

On Sunday there will be workshops on similar topics to follow up or get you all set up if you would like to start contributing to Mozilla projects. Sign-up for the workshops will be on-site on Saturday.

Event: Mozilla beim Ada Lovelace Festival in Berlin

DATUM: Di. 27.Okt. & Mi. 28.10.2015

ORT: BOLLE Festsäle, Alt-Moabit 98, 10559 Berlin

REGISTRIERUNG: Mozilla unterstützt Student_Innen mit einer begrenzten Anzahl von Freitickets beim Ada Lovelace Festival.

BESCHREIBUNG: Es gibt sie wieder, die Pionierinnen! Das Ada Lovelace Festival bringt sie zusammen, die IT-Profis und Tech-Expertinnen von heute und morgen. Zwei Tage lang geht es in der alten „Bolle Meierei“ um Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Inspiration und Mentoring.

Erlebt, netzwerkt und fachsimpelt im Herzen von Berlin: wegweisende Keynotes, interaktive Diskussionen, moderne Power-Workshops und vieles mehr zum Thema IT. Erfahrt die neuesten Branchentrends, beeindruckende Forschungsergebnisse, überraschende Geschäftsideen, kleine und große Erfolgsgeschichten! Nicht zu vergessen: Die Energie, die entsteht, wenn Hunderte Frauen zusammenkommen, für die IT nicht nur ein Beruf, sondern eine Einstellung ist!

Wir freuen uns euch beim Mozilla-Stand bei der Cafeteria zu treffen!



Meetup: Data As Empathy, Sensor Networks for production and a 3D Food Printer

DATE: Thu. Oct. 22, 2015, TIME: 18:00

LOCATION: Haus 10, Treppe 6, Voltastr. 5, 13355 Berlin


DESCRIPTION: Join us for the OpenXLab with Frances Haugen, Senior Product Manager at Yelp, presenting live from Mozilla’s Mountain View office about Data As Empathy and in Berlin our friends from Laydrop (Food 3D Printer) and Leapmetrics (Sensor Netzwerk für Produktionsmaschinen). Plus: Shoutouts of Open Hardware, Internet of Things or Open Tech startups. You are invited to a reception with beverages and snacks after the presentations.

The idea behind OpenXLab is to build future labs where people from various backgrounds can experiment, create new things and develop open hardware for the Internet of things.



18:00 October Brantina with snacks and presentation: Data As Empathy with Frances Haugen (More here)

Frances Haugen: As both a Senior Product Manager, Software Engineer and Data Scientist for companies including Yelp and Google, Frances has worked at the intersection of data, design and humans throughout her career. An Electrical and Computer Engineering undergrad, Frances says she sees the world as comprised of hi and low cast filters.


19:00 Welcome OpenXLab by Mario Behling and Andreas Banholzer

19:05 Project Presentations

• Leapmetrics (Sensor Netzwerk für Produktionsmaschinen)

• Laydrop (Food 3D Printer)

19:45 Shout outs and Open Board for Your Ideas / Coding for Berlin

20:00 Pizza and Beverages



Twitter: @MozillaBerlin



Deutsche Telekom and Mozilla: Let’s Get Together and Talk Privacy

DATE: October 23rd, 2015 (Friday) TIME: 8:30 – 21:00

PLACE:  TU Berlin / Telekom Innovation Laboratories, Auditorium 3, 20th floor, Ernst-Reuter-Platz 7, D – 10587 Berlin, Germany | Bus: 245, M45 Marchstr. (Berlin) or Ernst Reuter Platz, N2, X9 Ernst Reuter Platz | U-Bahn: U12 Ernst Reuter Platz | 52°30’47.2″N 13°19’12.4”E

REGISTRATION: Attendance is free, but space is limited. Please RSVP earliest to ensure your participation. Email confirmation should be sent to Marta Piekarska at [email protected]

DESCRIPTION: We are continuously exposed, in our private digital lives, by our own disclosures of personal information, by the applications we use making use of our data stored on our mobile, other devices or even ‘in the cloud’, and by agents – both for economic and other purposes who hack into corporate data. Our exposure will only continue to grow as the number and variety of wearable devices, smart sensors, and increasingly sophisticated applications communicate and make use of and tie disparate data together.

No where else is the concern surrounding on-line data and digital privacy as high as in Europe. Germany is a ‘standard bearer’ for these issues and the protections that enable data safety and protection. In Germany, Deutsche Telekom, has both policies and practices that provide best in class user data safeguards and privacy. In the US, Mozilla stands out as a long time, staunch advocate for data privacy, implementing safeguards in their Firefox browser and OS to further the overall goals of user privacy.

Together, Deutsche Telekom and Mozilla are hosting a one day privacy symposium during which speakers from startups, W3C, GSMA, members of the Hacker Community as well as the Academia will discuss policy and practices in security, on-line anonymity, user data protection in both panel discussions and speaker presentations.



08:30 – 09:00 Registration

09:00 – 09:15 Introduction

09:15 – 10:15 Keynote: “Vision: Designing Ideal Privacy Features – Impossible?”

Speaker – TBD

10:15 – 10:30 Coffee break

10:30 – 11:30 Panel Discussion: “Private Voice and Video Communication”

Confirmed Panelists: Jean-Pierre Seifert (TUB),

Rop Gonggri (Cypherpunk)

11:30 – 13:00 Spot-on Big Players: “Respecting Privacy Requirements in the Industry”

Confirmed Speakers: Jon Geater (Trustonic);

Mozilla Representative (TBD);

13:00 – 14:00 Lunch Break

14:00 – 15:00 Keynote: “How can Alice Protect her Privacy – tools for Every Day Users”

Speaker – TBD

15:00 – 16:30 Spot-on Startups: “Respecting Privacy Requirements in Startups”

Confirmed Speakers: Hans-Christoph Steiner (Guardian Project)

16:30 – 17:00 Coffee break

17:00 – 18:00 Panel Discussion: “Policies and Standards. Building Privacy in

Everything We Create”

Confirmed Panelists: Rigo Wenning (W3C);

Kathrin Damian (GSMA)

18:00 – 18:15 Closing Remarks

18:15 – 20:30 Networking

INFORMATION (pdf): Privacy Symposium Invite

Berlin User Research Meetup

DATE/DATUM: Donnerstag, 29. Oktober, 2015, ZEIT: 18:30 Uhr

PLACE/ORT: Mozilla, Haus 10, Treppe 6, Voltastr. 5, 13355 Berlin


DESCRIPTION/BESCHREIBUNG: Was brauchen deine Nutzer? Wie kannst du das herausfinden? Und was machst du, wenn die Forschung mal anders läuft als im Lehrbuch geschrieben? Wir tausche unsere Ideen, Methoden und Erfahrungen aus um voneinander zu lernen. | How do you find out what your users need? Which approach would you use to find out? And how are you going to navigate the messy reality of research? We exchange our ideas, methods and experiences in user research.

TOPICS/THEMEN: User Research, Applied Ethnography, Service Design, Design Anthropology, Interviewing and Observation, Needfinding…

LANGUAGE/SPRACHE Talks können auf Englisch oder Deutsch gehalten werden. If speakers are more comfortable in German, talks will be in German. If lots of English speaking participants are there, we will try to ensure everyone understands. People can also give presentations in English.

NEXT EVENTS/KOMMENDE VERANSTALTUNGEN: Dieses Event soll in Zukunft  regelmäßig stattfinden. This event is planned to go on a regular schedule.

PARTICIPATE/ MACH MIT: If you want to give a talk or a small workshop, please contact me via Twitter or Mail (d_jan (at)
Our topics should be concerned with researching user needs via methods and paradigms listed in the topics above. We’d love to hear about our experiences and approaches. Examples and actionable methods are greatly appreciated and preferred much over big words and abstract principles: The meetup should enable us to learn from each other, try out ourself and deal with the messy and exiting reality of our research.




18:30 Ankunft/Arrival, Snacks

18:50 Welcome by organizers

18:55 Info on Mozilla UX Research

19:00 Presentation 1

19:20 Presentation 2

19:40 Presentation 3

20:00 Shout outs

20:10 Pizza and Beverages


Jan Dittrich, Mario Behling


Mozilla Berlin:

Mozilla Deutschland:


Petition gegen Vorratsdatenspeicherung

Mozilla engagiert sich erstmals auch in Deutschland politisch und ruft die Politiker dazu auf, die Vorratsdatenspeicherung zu stoppen. Dazu haben wir eine Petition gestartet.

Helft die Vorratsdatenspeicherung zu stoppen und unterzeichnet die Petition!

Der Text der Petition:

Informationen über meine Telefongespräche speichern? Das ist nicht in Ordnung!

Sagen Sie dem Deutschen Bundestag Ihre Meinung: Unsere Telefongespräche bleiben privat!

Ob Sie jemanden anrufen oder ihm eine Nachricht schicken, egal wann und von wo aus: Die Bundesregierung will Zugriff auf Ihre Telekommunikations-Daten. Das bedeutet, Informationen über Ihre Gespräche mit Ärzten, Anwälten oder Journalisten würden unter dem neuen Gesetz erfasst werden. Auch könnten Inhalte, die Sie online posten, über die IP-Adresse zu Ihnen zurückverfolgt werden. Immer wenn persönlichen Daten unnötigerweise gespeichert werden, setzt man diese damit auch einer Gefahr aus. Denn selbst bei entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen sind Datenspeicher immer anfällig für Hacker-Attacken.

Angesichts der jüngsten Vorwürfe, die Bundesregierung habe Informationen über ihre Bürger mit den USA geteilt, ist es wichtiger denn je, die Datenspeicherung einzuschränken. Doch neue Gesetze zur Vorratsdatenspeicherung, wie sie der Deutsche Bundestag zurzeit erwägt, gefährden die Datensicherheit von jedweder Person in Deutschland. Dabei haben sowohl der Europäische Gerichtshof als auch das Bundesverfassungsgericht solche Praktiken der Vorratsdatenspeicherung längst für illegal erklärt. Wie kürzlich bekannt wurde, erhebt eine Stellungnahme der EU-Kommission Bedenken, dass das Gesetz in seiner jetzigen Form möglicherweise gegen geltendes EU-Recht verstößt.

Es gab bereits interne Auseinandersetzungen über diesen Gesetzesvorschlag. Offenbar fühlen sich viele Politiker mit diesem Gesetz nicht wohl. Das ist ein gutes Zeichen. Und deshalb ist es umso wichtiger für uns, jetzt den Mitgliedern des Deutschen Bundestages deutlich zu machen, wie empört wir über diesen Gesetzesvorschlag sind.

Wir sind stolz darauf, dass wir in dieser Kampagne mit Gruppen wie „Digitale Gesellschaft e.V.“ zusammenarbeiten. Mit vereinten Kräften unserer Communities und als Bewegung können wir viel bewirken. Bitte unterzeichnen auch Sie unseren Aufruf gegen unnötige Datenspeicherung.

Es geht um mehr als um Vorratsdatenspeicherung. Auf der ganzen Welt nehmen die Angriffe auf unsere personenbezogenen Daten zu. Ursache sind sowohl Datenschutzverletzungen als auch neue Gesetze zur Überwachung. Deshalb ist es so wichtig, dass wir jetzt aktiv werden, damit unsere persönlichen Daten auch privat bleiben. Wir müssen uns bemerkbar machen und eine Bewegung schaffen, die Politiker innehalten lässt, wenn man sie auffordert, Gesetze wie dieses zu beschließen.

Je mehr Menschen sich beteiligen, desto mehr können wir bewirken. Setzen Sie Ihren Namen unter den Aufruf und verbreiten Sie ihn weiter!

An die ehrenwerten Mitglieder des Deutschen Bundestages

Der Europäische Gerichtshof hat im April 2014 die Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung für unzulässig erklärt. Er wies in seiner Begründung darauf hin, dass es ein besonders schwerwiegender Eingriff in das Grundrecht auf Achtung der Privatsphäre und den Schutz personenbezogener Daten sei, die Daten sämtlicher Bürger dauerhaft zu speichern. Wie Sie sicher wissen, beinhaltet eine kürzlich bekannt gewordene Stellungnahme der EU-Kommission Bedenken, dass das Gesetz in seiner vorliegenden Form gegen EU-Recht verstößen könnte. Das Gesetz verpflichtet Telekommunikations-Unternehmen dazu, Daten von jedem zu speichern, der sich in Deutschland befindet. Dies betrifft Telefondaten, IP-Adressen sowie Daten von Textnachrichten. Wir bitten Sie dringend: Lehnen Sie das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung ab!